Checklisten & Merkblätter

Checklisten für die Beratung

Nachfolgende Checklisten dienen als Handreichung für die Beratung und sollen einen schnellen Überblick über die notwendigen gesetzlichen Voraussetzungen der verschiedenen Konstellationen des Familiennachzugs ermöglichen:

Nachzug zu einer Person mit Asylberechtigung mit einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 1 AufenthG

Nachzug zu einer als Flüchtling anerkannten Person mit einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 2 Satz 1 Alt. 1 AufenthG

Nachzug zu einer Person mit subsidiärem Schutz mit einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 2 Satz 1 Alt. 2 AufenthG

Nachzug zu Resettlement - Flüchtlingen mit einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 23 Abs. 4 AufenthG

 

Merkblätter

Fachinformation des DRK-Suchdienstes zum Familiennachzug von und zu Flüchtlingen (Stand März 2017)

Zuständigkeit deutscher Auslandsvertretungen für Anträge auf Familienzusammenführung von und zu Flüchtlingen nach dem AufenthG (DRK-Suchdienst vom 24.03.2016)

Informationsbroschüre zum Familiennachzug für Flüchtlinge aus Syrien auf Deutsch und Arabisch – „Kann ich meine Familie nachholen?“ , verfasst durch KommMit für Migranten und Flüchtlinge e.V. c/o BBZ – Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und MigrantInnen, abrufbar unter: http://bbzberlin.de/images/17_1_4_Infobroschuere%20zu%20Familiennachzug%20zu%20syrischen%20Fluechtlingen%20dt_ar.pdf

Hinweise für die Beratung zum Elternnachzug nach § 36 I AufenthG (Refugee Law Clinic Berlin, Stand November 2016)

Arbeitshilfe: "Aufnahme aus dem Ausland" beim Familiennachzug - Anwendung des § 22 Satz 1 AufenthG beim Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten, verfasst von BBZ - Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und MigrantInnen in Zusammenarbeit mit dem Informationsverbund Asyl & Migration (Stand Juni 2017)

Hinweise zu den Handreichungen

Die hier bereitgestellten Handreichungen wurden in sorgfältiger Recherche zusammengestellt, erheben jedoch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Änderungen im Verfahren sind stets möglich, weswegen die aufbereiteten Informationen hinsichtlich ihrer Aktualität gegebenenfalls durch weitere Quellen geprüft werden sollten. Rückmeldungen zur Qualität oder Aktualität der Informationen nehmen wir gern unter kontakt@asyl.net entgegen.

Die Seite familie.asyl.net wird gefördert von UNHCR